23.09.2021

Professionelle Händehygiene: wichtiger denn je!

Hände sind der Hauptübertragungsweg für Krankheiten. Daher ist die Händehygiene der wichtigste Schlüsselfaktor für eine erfolgreiche Infektionsprävention in der zahnärztlichen Praxis. 

Die Hände des Personals sind das Übertragungsvehikel von Krankheitserregern. Deshalb gehört die Händehygiene zu den wichtigsten Maßnahmen zur Verhütung von Infektionen. Sie dient sowohl dem Schutz des Patienten als auch dem Schutz des Behandlungsteams.

Hygiene in der Zahnarztpraxis: Hände-Desinfektion

Nach der Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO), ist vor jeder Behandlung, bei Behandlungsunterbrechung, bei Handschuhwechsel und nach Behandlungsende eine hygienische Händedesinfektion erforderlich, selbst wenn Handschuhe getragen werden bzw. getragen wurden. Diese Maßnahme sollte durch mehrmaliges Händewaschen am Tag ergänzt werden, z.B. nach dem Naseputzen oder dem Toilettengang.

Ausschlaggebend für den Reinigungs- und Desinfektionserfolg ist die richtige Vorgehensweise der Händedesinfektion. Als Voraussetzung für eine effektive Händedesinfektion ist darauf zu achten, dass die Hände während der vorgegebenen Einwirkzeiten mit dem Desinfektionsmittel feucht gehalten werden.

HD 410 Hände-Desinfektion von Dürr

HD 410 Hände-Desinfektion* von Dürr Dental ist ein schnell wirkendes alkoholisches Einreibepräparat, welches unverdünnt angewendet wird. Die Einwirkzeit bei der hygienischen Händedesinfektion beträgt 30 Sekunden.

Bei der chirurgischen Desinfektion ist darauf zu achten, dass die Hände zunächst ca. 1 Minute unter Verwendung einer Waschlotion von dem ggf. an der Oberfläche befindlichen Schmutz befreit werden. Nach dem Abtrocknen werden Hände und Unterarme mit HD 410 für 1,5 Minuten desinfiziert und feucht gehalten.

HD 410 Hände-Desinfektion* basiert auf einer schnell wirkenden Kombination der Alkohole 2-Propanol und 1-Propanol. Zur Pflege und zum Schutz der Haut enthält die Formulierung zusätzlich rückfettende und pflegende Komponenten.

Außerdem wirkt HD 410 gemäß aktuellen VAH-Methoden und europäischen Normen (DVV/RKI-Leitlinie) bakterizid, tuberkulozid /mykobakterizid, levurozid und begrenzt viruzid PLUS (behüllte Viren inkl. HBV, HCV und HIV sowie unbehüllte Viren wie Adeno-Viren, Rota-Viren, Noro-Viren).

Produkte für die hygienische und chirurgische Händedesinfektion 

Dürr Dental
HD 410 Hände-Desinfektion
Händedesinfektion
Packung: Kanister
Inhalt: 10 l
Art.-Nr.: 234331
137,00 € *
Dürr Dental
HD 410
Händedesinfektion
Packung: Flasche
Inhalt: 1 l
Art.-Nr.: 263093
15,70 € *
Dürr Dental
HD 410 (International)
Händedesinfektion
Packung: Flasche
Inhalt: 1 l
Art.-Nr.: 265441
15,70 € *
Dürr Dental
HD 410 Hände-Desinfektion
Händedesinfektion
Packung: Flasche
Inhalt: 500 ml
Art.-Nr.: 245213
11,10 € *

Weitere Infos

DÜRR DENTAL SE
Tel.: +49 7142 / 705-0
E-Mail: info@duerrdental.com
www.duerrdental.de

Bild und Text: DÜRR DENTAL SE

*Zusammensetzung HD 410: 100 g Lösung enthalten als Wirkstoffe 2-Propanol 47 g und 1-Propanol 26 g. Sonstige Bestandteile: Poly(oxyethylen)-6-glycerol (mono, di) alkanoat (C8–C10), Farbstoff E 131, gereinigtes Wasser.

Anwendungsgebiete: Hygienische und chirurgische Händedesinfektion. Gegenanzeigen: HD 410 ist nicht geeignet für die Desinfektion von Schleimhäuten und zur Anwendung auf der verletzten Haut. Bei Überempfindlichkeit gegenüber einem der Inhaltsstoffe darf HD 410 nicht angewendet werden. Nebenwirkungen: Insbesondere bei häufiger Anwendung kann es zu Hautirritationen wie z. B. Hauttrockenheit kommen. Vorsichtsmaßnahmen/Warnhinweise: Entzündlich.

Von Zündquellen fernhalten. Anwendungshinweise und Sicherheitsregeln für alkoholische Desinfektionsmittel beachten. Nur äußerlich anwenden. Kontakt mit den Augen vermeiden. Ein etwaiges Umfüllen darf nur unter aseptischen Bedingungen (Sterilbank) erfolgen. Hinweise: Bei Raumtemperatur lagern. Vor Wärme, Licht und Feuchtigkeit schützen. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Das Arzneimittel soll nach Ablauf des Verfalldatums nicht mehr angewendet werden.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller: orochemie GmbH + Co. KG, Max-Planck-Str. 27, 70806 Kornwestheim. Mitvertrieb: Dürr Dental SE, Höpfigheimer Str. 17, 74321 Bietigheim-Bissingen

Die Empfehlungen zu den Präparaten der Dürr Dental SE beruhen auf eingehenden internen und externen wissenschaftlichen Untersuchungen und werden nach bestem Gewissen gegeben. Die Haftung hierfür beurteilt sich nach den „Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen“ der Dürr Dental SE, die jederzeit bei der Dürr Dental SE angefordert werden können.